Neustart

15 01 2009

So, ich will den das Blog jetzt zu neuem Leben erwecken. Er Es lag ja nun lange genug brach und irgendwo muss man seinen Frust ja los werden ­čśë

Ich werde mir M├╝he geben und nun hoffentlich wieder ├Âfter schreiben.

Bis dann erst mal.





In der Osterb├Ąckerei

7 04 2007

Heute war ich flei├čig. Nachdem ich gestern nach leckeren Osterrezepten gesucht hatte war ich heute erstmal einkaufen. Leute, habt ihr Angst, dass ihr die n├Ąchsten drei Wochen nichts zu essen bekommt oder warum macht ihr alle Gro├čeink├Ąufe?
Nachdem ich leicht genervt alles hatte, was ich brauchte machte ich mich wieder auf den Heimweg. Zu Hause angekommen besserte sich meine Laune schlagartig.
Meine bessere H├Ąlfte war auch wieder da. Er hatte sich bei seinem Landsmann ├Âsterreichische Spezialit├Ąten f├╝r Ostern besorgen lassen.

Wurst

Hmmm… sehr lecker.. Zum einen haben wir Kren (Meerrettich) bekommen. Der ist leider nicht frisch, sondern so eingelegt, aber trotzdem gut. Dann haben wir Kaswurst (eine Art Salami mit K├Ąse), Schinken, mageren Speck und Reindling. Letzterer ist eine regionale Besonderheit aus der Heimat meines Freundes, n├Ąmlich K├Ąrnten. Das ist ein Hefegeb├Ąck mit Zimt und Zucker und wahlweise Rosinen und N├╝ssen.
Da der uns gelieferte mit Rosinen ist und er keine mag, hab ich mich heute bei gemacht und ihm einen ohne Rosinen, aber mit Waln├╝ssen gebacken. Gut gerochen hat der Reindling ja, ob er auch schmeckt, sehen wir beim Fr├╝hst├╝ck…

Der erste Reindling

Dann hab ich noch Eier gef├Ąrbt und einen Hefezopf gebacken.

Der Hefezopf

Die Ostereier

Zum Schluss musste ich das dabei angerichtete Chaos ja auch wieder beseitigen..
Und ich freue mich auch schon auf mein geplantes Ostermenue… Ich werde ich morgen, eigentlich ja heute noch davon berichten und euch nat├╝rlich auch wieder Bilder machen..
Hab mich grad frisch bei Flickr angemeldet und werde nun nach und nach Bilder einspielen…

Rezept
K├Ąrntner Reindling

Teig:
500 g Mehl
30 g Germ (Hefe)
100 g Butter
1/4 Liter Milch
2 Eidotter
50 g Zucker
geriebene Zitronenschale

F├╝lle:
50 g Butter
100 g Zucker
2 EL Zimt
100 g Rosinen

Aus den angegebenen Zutaten einen Germteig (Hefeteig) bereiten und aufgehen lassen. Den Teig ausrollen, mit zerlassener Butter bestreichen, mit Zucker, Zimt und Rosinen bestreuen, einrollen und in einer befetteten und gezuckerten Gugelhupfform bei 180 Grad Celsius ca. 40 Minuten backen. Nach dem Backen und kurzem Ausk├╝hlen aus der Form st├╝rzen.

Wer mag kann die Rosinen am Vortag in Rum einlegen oder statt Rosinen auch gehackte Waln├╝sse nehmen. Es geht nat├╝rlich auch beides.





Endlich Urlaub

6 04 2007

Nun ist es endlich so weit. Ich habe 2 Wochen Urlaub. Habe diesen schon lange ersehnt.
Hatte sogar schon ernsthaft ├╝ber Entspannungskurse und sonen Krams nachgedacht. Naja, warten wir erstmal die zwei Wochen ab uns schauen dann weiter..
Gestern war ich wieder brav bei WW. Hatte schon ein gutes Gef├╝hl. Hab wieder 500 Gramm abgenommen. So soll es nat├╝rlich auch ├╝ber Ostern weiter gehen. Hab ja im Urlaub auch wieder Zeit zum Sport zu gehen.
Letztes Wochenende musste ich am Samstag arbeiten. Mein Bruder blieb auch das Wochenende hier, da auch er am Samstag arbeiten musste.
Sonntag wollte ich ihm ein wenig von Hamburg zeigen. Zuerst fuhren wir zu Hagenbecks Tierpark.
Der Eintritt kostet 15 Euro. Ich finde, dass das ganz sch├Ân viel ist. Und Studenten bekommen keinen Rabatt.
Naja, wir sind dann trotzdem rein. Die Gehege sind ganz sch├Ân klein. Der Tierpark an sich ist nichts besonderes. Hat man jetzt mal gesehen, muss man nicht noch mal hin… Ich hab trotzdem ein paar sch├Âne Bilder f├╝r euch.

Schlafender L├Âwe

Ich mach mich sauber

Ist das ├Âde hier

Hab PPumba gefunden

Danach waren wir dann auf dem Fr├╝hlings-Dom im Hexendorf. Im Hexendorf ist alles sehr mittelalterlich gestaltet. Es gibt Meet, man kann dort handwerkliche Sachen kaufen, wie zum Beispiel Meeth├Ârner, handgefertigten Schmuck, Kleidung, Wein und K├Ąse. Es gibt ein gro├čes Zelt mit vielen Sitzpl├Ątzen. Dort gibt es zwei Feuerstellen. Das ist gerade in den k├╝hlen Abendstunden sehr angenehm. Man muss dann nur in Kauf nehmen, dass man dann komplett verraucht riecht. Aber das ist wohl das kleinste ├ťbel. Gaukler sorgen ab einer gewissen Uhrzeit mit Spielen und Musik f├╝r Unterhaltung. Auch wenn ich sonst nicht so auf den Trubel stehe, fand ich den Abend doch sehr nett. Ich werde wohl in meinem Urlaub noch einmal dorthin gehen.





Es geht weiter

27 03 2007

Leider hab ich momentan viel Stress und komme nicht so recht zum Schreiben.
Letzte Woche Donnerstag war ich selbstverst├Ąndlich bei WW. Hab 300 Gramm abgenommen. Habe mir ein neues Spielzeug geleistet. Bin nun im Besitz eines Pointsrechners. Das Teil ist total klasse. Damit kann ich nicht nur ausrechnen wie viele Punkte das Lebensmittel hat, sondern ich kann gleich eintragen wenn ich was gegessen habe. Ich kann protokollieren wie viel ich getrunken habe, wie viele Portionen Obst und Gem├╝se ich gegessen habe, wie viel Portionen Milch und ├ľl ich verzehrt habe. Au├čerdem kann man dort Aktivpoints ausrechnen und auf einem Konto sparen und wenn man diese verzehren will geht man zur Bank und holt die Bonuspunkte ab. Ich finde diesen Rechner total toll. So kann man sich das Schreiben des Pointstagebuches sparen.. Kann ich nur weiter empfehlen!





Vier Dinge-St├Âckchen

23 03 2007

Nachdem mir die liebe Nadine das St├Âckchen zugeworfen hat, will ich mich mal dran machen..

4 Jobs, die du in deinem Leben hattest:

– Bankkauffrau
– Callcenter-Agent
– Pizzafahrer
– Aushilfe in einer Tankstelle

4 Filme, die du immer wieder anschauen kannst

– Ice-Age
– Pretty Woman
– Bollywood-Filme
– mehr f├Ąllt mir auf die Schnelle nicht ein

4 Orte, an denen ich gewohnt habe

– Wilster
– Niepars
– P├Âglitz
– Hamburg

(Niepars und P├Âglitz sind zwei kleine D├Ârfer in der Provinz)

4 TV-Serien. die ich gerne sehe

– Wohnen nach Wunsch
sonst bin ich kein Serienfan

4 Pl├Ątze, in denen du im Urlaub warst

– ├ľsterreich
– England
– D├Ąnemark
– Deutschland

4 Webseiten, die du t├Ąglich besuchst

– Google
– Techniker Krankenkasse
– gmx
– alle anderen nicht t├Ąglich

4 deiner Lieblingsessen

– Kartoffeln in allen Variationen
– Pasta
– gef├╝llte Paprikaschoten von meiner Mama
– eigentlich noch viel viel mehr…

4 Pl├Ątze wo du gerne im Augenblick sein m├Âchtest

– im Urlaub, Sonnenschein, Meer
– mit meinem Schatz an einem kuscheligem Ort
– im Bett, einfach nur schlafen

4 Blogger, denen du das St├Âckchen weitergibst

erstmal keinem…





3-2-1-meins…

18 03 2007

Habe soeben eine K├╝hl-/Gefrierkombi bei ebay ersteigert.
Juchu!!!
Momentan sind wir wohl echt vom Pech verfolgt. Dieses Wochenende hat der K├╝hlschrank das zeitliche gesegnet.. Da musste schnell was neues her und g├╝nstig sollte es sein. Also nix wie zu ebay und nun sind wir fast Besitzer eines neuen Ger├Ątes. Leider m├╝ssen wir es abholen. Irgendwo bei Ludwigslust. Naja, daf├╝r ist es ein Schn├Ąppchen und so weit ist es nun auch nicht.

War am Donnerstag wieder brav bei den WW. Leider hab ich 700 g zugenommen. So ein sch… Das geht diese Woche mit Sicherheit wieder runter. Muss nur konsequent sein.

Ja, es gibt ein neues Programm bei WW. Es hei├čt FlexPoints. Wo genau nun der Unterschied zum alten Programm ist wei├č ich nicht. Das wei├č wohl nur jemand, der das Programm schon l├Ąnger macht. Die „alten Hasen“ bei den Treffen sind jedenfalls total begeistert vom neuen Programm. Also wer nur das alte kennt, sollte es vermutlich ausprobieren.

Heute war ich wieder sehr flei├čig. Habe meine schreckliche K├╝che in Angriff genommen. Auch diese wurde von meiner Vormieterin sehr abenteuerlich hinterlassen. Es war eine Mischung aus pissgelb, bonbonlila und blau. Einfach grausam!! Nun ist sie erstmal komplett wei├č. Ich will aber noch eine Bord├╝re in gr├╝n machen. Habe mir bei IKEA grad auch die LACK Regale in gr├╝n geholt. Ich finde die total toll. Mein Freund teilt diese Meinung zwar nicht, sagte aber, dass ich in der K├╝che machen kann was ich will. Also mach ich das auch. ­čśë





Diese Woche…

10 03 2007

…war sehr turbulent..
Am besten ich fange mal mit dem letzten Wochenende an.. Ich musste letzten Samstag arbeiten. Da sich meine beste Freundin f├╝r Sonntag zum Essen angemeldet hatte, bat ich meinen Freund zu Hause ein paar Dinge zu erledigen, u.a. das Bad zu putzen.
Als ich Samstag abend nach Hause kam war auch alles sehr brav erledigt. Irgendwann musste ich dann mal auf die Toilette. Beim sp├╝len blubberte es dann so komisch im Abfluss der Badewanne. Ich dachte nur „Oh nein“. Im gleichen Augenblick sah ich dann die K├╝chenrolle, also den Rest davon den er nicht zum Putzen verwendet hatte. Ich fragte ihn wo er denn die K├╝chenrolle entsorgt hatte. Er hatte tats├Ąchlich alles im Klo runter gesp├╝lt „in kleinen St├╝cken“. Trotzdem war der Abfluss verstopft. „M├Ąnner“ Und das auf┬┤n Samstag. Wann sollte sowas auch sonst passieren? Am Sonntag versuchte er alles m├Âgliche um das Problem zu beheben, aber das gl├╝ckte ihm nicht.
Nun ja, dann kamen meine G├Ąste. War ein sch├Âner Tag. Ich kochte nach WW und es schmeckte allen. Naja, der Freund meiner Freundin war noch nicht so fit. Am Abend vorher wurde kr├Ąftig gefeiert und ein wenig zu viel Alkohol konsumiert. Als unsere G├Ąste dann irgendwann weg waren beschlossen wir auch noch au├čer Haus zu gehen. Schlie├člich konnten wir ja bei uns auch nicht auf die Toilette.. Vorher sprach ich meiner Vermieterin auf den AB, damit sie uns am Montag einen Handwerker vorbei schickt.
Mein Bruder hatte sich dann auch f├╝r die Woche bei uns angemeldet. Er arbeitet f├╝r eine Zeitarbeitsfirma und musste diese Woche hier in HH arbeiten. Da mein Auto auch am Montag in die Werkstatt sollte, verabredeten wir uns bei der Werkstatt. So war sicher gestellt, dass er nicht vor verschlossener T├╝r stand und ich von der Werkstatt nach Hause komme.
Ich konnte dann aber meinen kleinen Flitzer aber gleich wieder mitnehmen. Als wir dann gemeinsam bei mir zu Hause ankamen teilte mein Freund mir mit, dass leider immer noch kein Handwerker da war. Mein Bruder machte den Vorschlag mit mir zum Baumarkt zu fahren um eine Spirale zu holen womit man das Rohr wieder frei bekommen sollte. Zus├Ątzlich holten wir noch Rohrfreizeugs. Wir versuchten echt alles, aber irgendwie wurde es nur schlimmer als vorher. Ich sprach meiner Vermieterin also erneut auf den AB und machte sie auf die Dringlichkeit aufmerksam. Ich beschloss am Dienstag nach der Arbeit ins Fitnessstudio zu gehen. Aus zwei Gr├╝nden: 1. wurde es mal wieder Zeit und 2. konnte ich dort wenigstens duschen. Au├čerdem beauftragte ich meinen Freund dann meine Vermieterin so lange am Dienstag zu „terrorisieren“ bis er sie erreicht hatte und sie endlich alle Hebel in Bewegung setzte. Das tat er dann auch und sie war wohl sehr ersch├╝ttert, dass der Handwerker sich noch nicht mit uns in Verbindung gesetzt hatte. Sie k├╝mmerte sich dann sofort um Ersatz.
Als ich dann nach Hause kam war gl├╝cklicherweise alles behoben.
Ich denke, dass es ihm eine Lehre war. ­čśë
Den Rest der Woche wurde es zum Gl├╝ck ruhiger. Am Mittwoch besorgte ich Massen an Badreiniger mit Desinfektionsmittel und putzte gr├╝ndlichst das Badezimmer, ohne K├╝chenrolle.
Donnerstag schaffte ich es irgendwie nicht mich morgens aus dem Bett zu qu├Ąlen um rechtzeitig zum WW-Treffen zu fahren. Nun wei├č ich leider nicht wie viel Abnahme ich hatte, aber ich war ja einigerma├čen brav und n├Ąchste Woche bin ich dann wieder dabei.
F├╝r morgen ist geplant ins Fitnessstudio zu fahren.